SchulansichtInDenLogofarbenSlideFarbe

Schulspezifisches Qualitätsverständnis (SQV)

SQV

SQV
In unserem schulspezifischen Qualitätsverständnis (SQV) haben wir in einem innerschulischen Konsens unsere Werte und Zielvorstellungen festgelegt, die uns wichtig sind und die wir systematisch und zielstrebig verfolgen wollen. Diese Zielvorstellungen sind zum einen Ausgangspunkt der Qualitätsentwicklung und damit handlungsleitend für alle weiteren Schritte. Das SQV der BS I Bayreuth setzt sich zusammen aus unserem Leitbild, der Kompetenzorientierung, die wir über didaktische Jahrespläne anstreben und unseren Merkmalen guten Unterrichts.

Unsere Leitziele - Leitbild

Unsere Leitziele - Leitbild
Schüler/-innen und Unterricht stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit.
  1. Wir fördern die fachlichen Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen unserer Schüler/-innen in enger Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben und den Eltern.
  2. Wir legen Wert auf die Erziehung unserer Schüler/-innen zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in Beruf und Gesellschaft einbringen.
  3. Wir fördern das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen.
  4. Wir pflegen einen freundlichen und respektvollen Umgang mit allen Personen der Schulgemeinschaft.
  5. Wir nehmen uns Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler.
  6. Wir schaffen ein motivierendes und angenehmes Unterrichtsklima.
  7. Wir pflegen die Teamarbeit in den Fachbereichen und im gesamten Kollegium mit dem Ziel hoher Lehrerzufriedenheit und Unterrichtsqualität.
  8. Wir setzen uns für eine zeitgemäße, lernförderliche Ausstattung in allen Unterrichtsräumen ein und gestalten die Schule als Lern- und Lebensraum.
  9. Als Universitäts- und Seminarschule übernehmen wir zusätzliche Verantwortung für eine praxisnahe Lehrerbildung.

Unsere Kompetenzorientierung

Kompetenz... mehr als nur Wissen!

Beim Kompetenzbegriff steht das Können, d.h. die Anwendung von Kenntnissen, Fähigkeiten/Fertigkeiten und Werthaltungen im Vordergrund.

Unsere Schüler sollen über Wissen und Können verfügen und die Bereitschaft zeigen (Wollen), Problemlösungen in verschiedenen Situationen zu erarbeiten und verantwortungsvoll zu nutzen.

Die Kompetenz eines jeden Schülers umfasst also netzartig zusammenwirkende Facetten (Teilkompetenzen), die zusammen Handlungskompetenz ergeben.

Lernen betrachten wir dann als erfolgreich, wenn die erworbenen Kompetenzen ausreichen, um in Beruf und Gesellschaft zu bestehen. Fachwissen ist dazu notwendig, aber nicht ausreichend. Der Unterricht an unserer Schule soll den Schülern vielfältige Möglichkeiten geben und sie in unterschiedliche Anforderungssituationen bringen, die insbesondere dem Erwerb beruflicher Handlungskompetenz, aber auch der Allgemeinbildung dienen.

Die Kompetenzorientierung ist deswegen nicht nur Teil des SQVs, sondern auch Teil des Logos unserer Schule und wird durch den Untertitel WISSEN ● WOLLEN ● KÖNNEN zum Ausdruck gebracht.

Kompetenzorientierung

Unsere Merkmale guten Unterrichts

  1. Vertrauensvolle Lehrer-Schüler-Beziehungen
  2. Praxis-/Lebensbezug
  3. Klare Strukturierung des Unterrichts
  4. Lernförderliches Klima
  5. Schüleraktivierung
  6. Motivierung
  7. Inhaltliche Klarheit
  8. Schülerorientierung
  9. Problemlösender Unterricht
  10. Klassenführung
  11. Hoher Anteil echter Lernzeit
  12. Lernzielsicherung
Innovationsfelder:
  • Kompetenzorientierung
  • Selbstgesteuertes Lernen
  • Individuelles Fördern

SQV In unserem schulspezifischen Qualitätsverständnis (SQV) haben wir in einem innerschulischen Konsens unsere Werte und Zielvorstellungen festgelegt, die uns wichtig sind und die wir systematisch und zielstrebig verfolgen wollen. Diese Zielvorstellungen sind zum einen Ausgangspunkt der Qualitätsentwicklung und damit handlungsleitend für alle weiteren Schritte. Das SQV der BS I Bayreuth setzt sich zusammen aus unserem Leitbild, der Kompetenzorientierung, die wir über didaktische Jahrespläne anstreben und unseren Merkmalen guten Unterrichts. Unsere Leitziele - Leitbild Unsere Leitziele - Leitbild Schüler/-innen und Unterricht stehen im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit. Wir fördern die fachlichen Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen unserer Schüler/-innen in enger Zusammenarbeit mit den Ausbildungsbetrieben und den Eltern. Wir legen Wert auf die Erziehung unserer Schüler/-innen zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in Beruf und Gesellschaft einbringen. Wir fördern das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen. Wir pflegen einen freundlichen und respektvollen Umgang mit allen Personen der Schulgemeinschaft. Wir nehmen uns Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler. Wir schaffen ein motivierendes und angenehmes Unterrichtsklima. Wir pflegen die Teamarbeit in den Fachbereichen und im gesamten Kollegium mit dem Ziel hoher Lehrerzufriedenheit und Unterrichtsqualität. Wir setzen uns für eine zeitgemäße, lernförderliche Ausstattung in allen Unterrichtsräumen ein und gestalten die Schule als Lern- und Lebensraum. Als Universitäts- und Seminarschule übernehmen wir zusätzliche Verantwortung für eine praxisnahe Lehrerbildung. Unsere Kompetenzorientierung Kompetenz... mehr als nur Wissen! Beim Kompetenzbegriff steht das Können, d.h. die Anwendung von Kenntnissen, Fähigkeiten/Fertigkeiten und Werthaltungen im Vordergrund. Unsere Schüler sollen über Wissen und Können verfügen und die Bereitschaft zeigen (Wollen), Problemlösungen in verschiedenen Situationen zu erarbeiten und verantwortungsvoll zu nutzen. Die Kompetenz eines jeden Schülers umfasst also netzartig zusammenwirkende Facetten (Teilkompetenzen), die zusammen Handlungskompetenz ergeben. Lernen betrachten wir dann als erfolgreich, wenn die erworbenen Kompetenzen ausreichen, um in Beruf und Gesellschaft zu bestehen. Fachwissen ist dazu notwendig, aber nicht ausreichend. Der Unterricht an unserer Schule soll den Schülern vielfältige Möglichkeiten geben und sie in unterschiedliche Anforderungssituationen bringen, die insbesondere dem Erwerb beruflicher Handlungskompetenz, aber auch der Allgemeinbildung dienen. Die Kompetenzorientierung ist deswegen nicht nur Teil des SQVs, sondern auch Teil des Logos unserer Schule und wird durch den Untertitel WISSEN ● WOLLEN ● KÖNNEN zum Ausdruck gebracht. Unsere Merkmale guten Unterrichts Vertrauensvolle Lehrer-Schüler-Beziehungen Praxis-/Lebensbezug Klare Strukturierung des Unterrichts Lernförderliches Klima Schüleraktivierung Motivierung Inhaltliche Klarheit Schülerorientierung Problemlösender Unterricht Klassenführung Hoher Anteil echter Lernzeit Lernzielsicherung Innovationsfelder: Kompetenzorientierung Selbstgesteuertes Lernen Individuelles Fördern
Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.
Mehr Informationen Hinweis schließen